Echtes 4K oder Fake – Inferno im Techcheck

Inferno - In der Forsetzung von Der Davinci Code und Illuminati muss Tom Hanks in einem Wetlauf gegen die Zeit wieder die Welt retten.

Inferno wurde nicht in 4K produziert.
Die Quellaufnahmen liegen in 3,4K und in 6K vor.
Die CGI Effekte werden meist in 2K gerendert, was heißt das die Bildqualität je nach Menge der Effekte unterschiedlich ausfallen kann.
Das Digitale Intermediate ist in 2K.
Wir empfehlen die normale HD Version, da die aktuelle UHD BluRay keine neuen Features bietet.
Der Film ist auf jedenfall sehr sehenswert. Die ersten beiden Teile bekommen mit Inferno einen würdigen Nachfolger.

Technische Infos

Aufgenommen mit: Arri Alexa XT, Red Epic Dragon
Aufgenommen in: 3,4K und in 6K
Digital Intermediate: 2K
Sound Mix: Dolby Atmos | Auro 11.1
Spielzeit: 121min

Inferno [4K Ultra HD Blu-ray]

Preis: EUR 22,99

3 out of 5 stars (562 Benutzer Wertung)

3 Gebraucht & Neu ab EUR 22,99

xXx - Die Rückkehr des Xander Cage im 4K Check

Quelle: IMDB.com